„Die vierte Nacht in Folge.“

„Schläfst du immer noch so schlecht?“

Bernd nickte. Sein Schädel pochte, das Sonnenlicht schmerzte in seinen Augen, als hätte er am Abend zuvor zuviel getrunken.

„Du solltest zum Arzt gehen.“

„Weil ich nicht schlafen kann?“

„Schadet doch nichts.“

Bernd betrachtete seinen Kameraden nachdenklich, aber die Kopfschmerzen hinderten ihn daran, einen klaren Gedanken zu fassen. Schließlich nickte er. Er zog seine Uniform an, meldete sich beim diensthabenden Unteroffizier krank und ging in den Sanitätsbereich, wo er sich beim Truppenarzt meldete.

Es dauerte einige Minuten, bis er an der Reihe war, aber schließlich saß er dem Stabsarzt gegenüber. Als er dem erklärte, dass er seit drei Nächten unter Schlafproblemen litt, wurde der Mann hellhörig.

„Schlafprobleme?“

„Ich kann schlecht einschlafen.“ erklärte Bernd. Er hielt die Hand an der Stirn, um den Kopfschmerz im Griff zu behalten und seine Augen vor dem hellen Tageslicht abzuschirmen.

„Aber sie schlafen durch, wenn sie eingeschlafen sind?“ fragte der Arzt.

„Nein.“

„Wie oft wachen sie nachts auf?“

„Ständig. Ich schlafe gar nicht richtig. Ich dämmere weg, bin aber Minuten später wieder wach. Je mehr ich schlafen will, desto schwerer wird es.“

„Das ist gut.“ murmelte der Arzt.

[...]